Mittwoch, 6. September 2017

[Rezension] Rock My Heart




Rock My Heart

Jamie Shaw
Blanvalet Taschenbuchverlag
Erscheinungstermin 1. Dezember 2016
385 Seitenzahl
9,99€ E-Book; 12,99€ Broschiert





Klappentext

Wild, sexy, heiß – er ist ein Rockstar und könnte jede haben, doch er will nur sie!

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band The Last Ones to Know in den angesagtesten Club der Stadt gehen. Was Rowan allerdings gründlich die Laune versaut, ist ihr Freund Brady, den sie dort mit einer anderen Frau beim Knutschen sieht. Noch vor Beginn des Konzertes flüchtet sie nach draußen, und trifft dort auf Adam Everest, den absolut heißen, verdammt attraktiven Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – zu einem Kuss, der nicht nur ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen wird …


Meine Meinung

Rock My Heart war in den letzten Monaten bereits viel im Gespräch – meist positiv. Dementsprechend gespannt war ich, ob ich genauso gefallen daran finden werde.
Bereits am Anfang wurde mir klar, dass mir das Buch so gut gefallen wird, dass ich es ganz schnell lesen werde.
Sofort wurde ich in die Geschichte gezogen und der Schreibstil war richtig angenehm und schön. Vorallem sehr passend zum Inhalt.
Adam und Rowan sind tolle Protagonisten, die mich oft zum Lachen brachten. Ich konnte aber irgendwie keine richtige Verbundenheit zu den beiden herstellen.
Das Buch war nicht sehr tiefgründig, was ich sehr schade fand. Ein bisschen mehr Tiefe hätte dem Ganzen gut getan. Am Ende fehlte mir außerdem ein wenig die Spannung.
Dennoch war es ein unterhaltsames Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte. Lange im Gedächtnis bleiben wird es mir aber nicht.
Den zweiten Teil habe ich bereits gelesen und ich hoffe, auf eine Steigerung.

Fazit

Rock my heart ist ein guter Roman für zwischendurch, mit einer leichten Handlung und schönem Schreibstil. Dennoch konnte mich die Geschichte nicht ganz mitreißen.

Bewertung



4 von 5 Tintenklecksen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen